Für neugierige und aufgeweckte Mädchen und Jungs!

Das Programm 2022 steht!

Wir hoffen, wir können Euch auch in diesem Jahr wieder ein spannendes Programm bieten!


12. März 2022: Konservieren und Ausstellen, Rätseln und Finden – Detektivarbeit im Museum Stemmler

(halber Tag)

An diesem halben Tag durchstöbern wir das altehrwürdige Museum Stemmler zusammen mit seinem Gründer „Carl“. Er erzählt Erstaunliches über das Leben der ausgestellten Tiere und hat allerlei Rätselhaftes in seiner Forschertasche. „Carl“ zeigt uns auch die Kunst, Tierisches oder Pflanzliches haltbar zu machen.


14. Mai 2022: Allerlei Kräutlein, Hexentöpfe und Schleim

Pflanzen sehen so harmlos aus. Sie haben aber eine ganz schöne Trickkiste auf Lager: Sie können ihre Feinde vergiften, Insekten betören oder Hundeschnuppernasen pieksen. Mit dem Wissen von Hexen und Zauberern plündern wir ein wenig diese Trickkiste und brauen Vielfarbsäfte, zähe Schleimcocktails und üben uns im sagenumwobenen schwarzem Horntrank.



25. Juni 2022: Lass uns nach Ammonshörnern und Himmelsgeschossen graben – Schaffhausen im Zeitalter der Dinosaurier

Schaffhausen war nicht immer voll Häuser, Strassen, Wälder und Felder. Immer mal wieder gab es hier ein Meer und auch einen Strand. Dinosaurier bewegten sich an Land, Flugsaurier flogen durch die Lüfte und Meeressaurier tummelten sich im Wasser. Was finden wir aus dieser Zeit hier in Schaffhausen? Und was bitte sind Ammonshörner, Schlangensteine und Himmelsgeschosse? Wir suchen, finden, bergen, präparieren und rätseln wie Paläontolog:innen!

 

27. August 2022: Die Kunst Feuer zu entfachen und damit umzugehen
Feuer ist seit jeher wichtig für uns Menschen, doch was kann Feuer noch, ausser unseren Cervelat und Schlangenbrot knusprig zu machen? Wie wurde in der Steinzeit, in der Antike und im Mittelalter Feuer entzündet? Warum brennt eine Kerze und wie wird ein Feuer wieder gelöscht? Einen ganzen Tag widmen wir uns diesem spannenden, flackernd-warmen Naturphänomen.

 



17. September 2022: Klettern, Rennen, Fliegen: Was wir von den Lebewesen rund um uns lernen können
Die Bionik nutzt Merkmale und deren Funktionen aus der Natur für eigene Erfindungen. Was für alltägliche Erfindungen wurden von der Natur inspiriert? Und gibt es Tiere und Pflanzen im Wald und auf der Wiese, von welchen wir auch etwas abschauen können? Zuerst müssen wir diese jedoch finden! Wir üben uns im Spurenlesen, entdecken die Vielfalt um uns herum und vielleicht auch, dass die kleinsten die grössten Tricks auf Lager haben.

 

5. November 2022: Kettenreaktionen in Riesig: herumwirbelnde Müllsäcke und rollende Gymnastikbälle

(halber Tag)

Die Künstler Fischli und Weiss machen es uns mit ihren riesig-grossen und erstaunlich kunstvollen Kettenreaktionen vor: Minutenlang rollen und fallen Dinge mit dem Ziel sich immer wieder gegenseitig anzustossen, einzudrehen und sogar wegzuschleudern. Gelingt es uns ebenfalls so eine riesige und vor allem funktionierende Kettenreaktion zu bauen? Im go tec! Labor haben wir Platz zum gemeinsam Werkeln und Tüfteln! Am Ende wird unser Geschaffenes und Geschafftes auf Video festgehalten.